Wie Alkoholabstinenz nachweisen

Welche Möglichkeiten zum Nachweis von Alkoholabstinenz es gibt

Wie kann man Alkoholabstinenz nachweisen?

Natürlich lässt sich mit der Überprüfung des Atems oder des Blutes feststellen, ob jemand in den Stunden vor der Kontrolle Alkohol konsumiert hat. Wie aber die Abstinenz von Alkohol richtig nachweisen. Eine wirkliche Alkoholabstinenz nachweisen ließe sich auf diese Weise aber nur bei regelmäßigen, lückenlosen Kontrollen feststellen.

Wie Alkoholabstinenz nachweisen
Wie Alkoholabstinenz nachweisen
Da dies der Lebenswirklichkeit widerspricht, wird die Alkoholabstinenz auf anderen Wegen nachgewiesen. Eine Haar- oder Urinprobe liefert jedenfalls sehr zuverlässige Informationen über den Alkoholkonsum der getesteten Person.

Wie läuft die Haaranalyse für Alkoholabstinenz ab?

Nicht nur Rückstände von konsumierten Drogen, sondern auch Abbauprodukte von Alkohol lassen sich mittels Haaranalyse nachweisen. Die Haare speichern den Alkoholkonsum so genau ab, dass auch Monate zurückliegender Alkoholkonsum noch feststellbar ist.

Für die Analyse der Haare werden dazu dem Probanden zwei Bündel Haare von 3 Zentimetern Länge und etwa in der Stärke eines Bleistiftes entnommen. Dies erfolgt je nachdem in der Regel am Hinterkopf.

Jeder Zentimeter Haar entspricht immerhin rund einem Monat. Hat der Proband indessen keine Kopfbehaarung, wird normalerweise auf den Urintest ausgewichen. Seltener greift man hingegen alternativ auf Haare aus anderen Körperregionen zurück, etwa Intim- oder Achselbehaarung.

Der zurückliegende Alkoholkonsum wird an der Menge der im Haar enthaltenen Stoffe Ethylglucuronid (EtG) sowie Fettsäureethylester (FSEE) ermittelt.

Wie wird der Abstinenznachweis wegen Alkohol mit Urin nachgewiesen?

Auch im menschlichen Urin kann der Konsum von Alkohol nachgewiesen werden. Allerdings gilt dies nur für wenige Tage, daher werden Termine für das sogenannte Urinscreening stets sehr kurzfristig angesetzt.

Das Urinscreening wird durch eine sachkundige, von offizieller Seite beauftragte Stelle durchgeführt. Der Proband erscheint dort zum vereinbarten Termin und muss, zur Vermeidung von Betrugsversuchen unter Aufsicht, in einen dafür vorgesehenen Becher urinieren. Diese Probe wird anschließend sehr zeitnah analysiert und kann anzeigen, ob in den zurückliegenden 3 – 4 Tagen Alkohol konsumiert wurde.

>>Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin bei uns<<

Termine für ein Abstinenzprogramm und MPU-Vorbereitung im Landkreis Rosenheim nach Vereinbarung

Persönliches Beratungsgespräch in unserer Praxis Steinstr. 75, 81667 München

oder gerne auch kostenlos per Telefon

>>Wir können Ihnen bestimmt helfen<<

Telefonisch: +49 162 6247361

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Per MAIL: Kontakt@Abstinenznachweis.com

Wie lange lässt sich Alkohol im Haar nachweisen?

Der Konsum von Drogen, aber auch von Alkohol wird im Haar gespeichert. Noch nach Monaten lassen sich die Abbauprodukte des Alkohols, Ethylglucuronid (EtG) sowie Fettsäureethylester (FSEE), im menschlichen Haar feststellen. Ein Zentimeter Haarlänge entspricht einer Zeitspanne von etwa einem Monat. Eine Haarprobe mit einer Länge von 3 Zentimetern bildet also den Drogen- und Alkoholkonsum der zurückliegenden 3 Monate ab.

Praxistipp: Wie ETG-Wert beeinflussen

Wie lange kann man EtG nachweisen?

Ethylglucuronid (EtG) ist ein Stoff, der bereits durch den Konsum geringer Mengen Alkohol gebildet wird. Daher zeigt er den Alkoholkonsum sehr zuverlässig an. Tests lassen sich auf verschiedenen Wegen durchführen. Im Blut kann EtG nur wenige Stunden lang nachgewiesen werden. Im Urin ist dies bis zu 72 Stunden möglich, daher werden Termine zur Kontrolle stets kurzfristig angesetzt. Am längsten kann EtG im Haar nachgewiesen werden. Abhängig von der Länge der Haare ist hier auch noch nach Monaten ein durch den Konsum von Alkohol erzeugter EtG-Wert feststellbar.

Kann man den ETG Wert zum Alkoholabstinenz nachweisen beeinflussen?

Der EtG-Wert kann tatsächlich beeinflusst werden. Im Urin ist der Wert bei erhöhtem Flüssigkeitskonsum niedriger. Beim Haar hingegen können Haarpflegemittel sowie Haarfarbe oder Tönung den EtG-Wert beeinflussen. Das intensive Waschen der Haare sorgt sogar für ein teilweises Auswaschen des Ethylglucuronids. Trotzdem kann man das Testergebnis damit nicht beeinflussen, da der Wert des Alkoholmarkers Fettsäureethylester (FSEE) nicht verändert werden kann.

Wer Haarproben zum Nachweis einer Abstinenz abgeben soll, wird im Vorfeld auf bestimmte Lebensmittel und Kosmetikprodukte hingewiesen, die den EtG-Wert beeinträchtigen. Damit verbunden ist die Bitte, auf diese Produkte zu verzichten. In bestimmten Fällen kann die zuständige Prüfstelle durch Durchführung der Haaranalyse aus diesem Grunde sogar verweigern und auf einen anderen Test bestehen, in der Regel auf eine Urinprobe.

Jetzt bewerten

Ein Kommentar

  1. Vielen Dank für die Auflistung der Möglichkeiten, um eine Alkoholabstinenz nachzuweisen. Die Urin- und die Haarprobe sind die gängigsten Methoden, von denen man regelmäßig hört, wenn es darum geht. Ich frage mich, ob es noch weitere Methoden gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"