Wo kann ich eine private Haaranalyse machen?

Wo mache ich eine private Haaranalyse?

Wo kann ich eine private Haaranalyse machen?
Wo kann ich eine private Haaranalyse machen?
Eine private Haaranalyse bedeutet, dass man die Analyse selbst in Auftrag gibt. Generell ist eine solche Haaranalyse bei Hausärzten und Dermatologen ebenso möglich wie bei Ärzten der Fachrichtungen Rechts-, Verkehrs- oder Betriebsmedizin sowie speziell akkreditierten Laboren.

Wenn eine Haaranalyse etwa als Abstinenznachweis im Rahmen der MPU anerkannt werden soll, muss man sich damit allerdings an letztgenannte Stellen wenden. Auch ein Testkit aus der Apotheke beziehungsweise aus dem Onlineshop findet in einem solchen Rahmen keine offizielle Anerkennung.

Die private Analyse kann allerdings zur Selbstinformation durchaus sinnvoll sein. Das gilt zum Beispiel dann, wenn man befürchtet, unwissentlich Drogen konsumiert zu haben oder sich über einen etwaigen Konsum des Sohnes beziehungsweise der Tochter klarwerden möchte.


Bei Fragen wenden Sie sich an uns per Mail oder per Telefon

>>Wir können Ihnen bestimmt helfen<<

Telefonisch: +49 162 6247361

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Per MAIL: Kontakt@Abstinenznachweis.com


Was kostet eine private Haaranalyse?

Hierbei kommt es auf ganz verschiedene Faktoren an: Wo lässt man die Analyse machen und wie umfangreich soll sie ausfallen? Wenn nur auf die Abbauprodukte von Alkohol getestet werden soll, liegen die Kosten etwa zwischen 140 und 250 Euro.

Bei Drogen muss man für eine private Haaranalyse mit Kosten zwischen 150 und 300 Euro rechnen.
Sogenannte Schnelltests, wie man sie beispielsweise online kaufen kann, sind oftmals für deutlich weniger Geld zu haben. Allerdings lässt sich über die Aussagekraft dieser Tests häufig nur spekulieren.

Die größte Sicherheit hat man, wenn man sich an einen Facharzt für Betriebs-, Rechts- oder Verkehrsmedizin, das Gesundheitsamt oder ein speziell akkreditiertes Labor wendet.


Welche Produkte zur Haaranalyse empfehlen zudem Anwender?

Die folgende Auswahl berücksichtigt indessen die 5 bekanntesten Qualitätskriterien.

  • Erfahrungsberichte
  • Bewertungen
  • Anzahl der Käufe
  • Prüfzeichen
  • Gütesiegel.
Bestseller Nr. 1
Haaranalyse PRIVAT - 5 Drogenarten AMP, METAMP, COC, OPI & CAN - Laboranalyse der Haare - Diskret, Schnell & Sicher - Als MPU Vorcheck
  • Private Haaranalyse zur Bestimmung von 5 Drogenarten - Amp, MetAmp, COC, CAN, OPI
  • Ideal als privater Vorcheck zur MPU oder zur nicht gerichtlichen Verwendung geeignet. Drogenscreening & Multidrug
  • Diskrete und schnelle Abwicklung - Haarprobe abschneiden, zu uns ins Labor senden und nach nur 10 Werktagen erhalten Sie den Befund, und zwar nur Sie
  • Absolut genau, sicher und professionell - Akkreditiertes Labor nach DIN EN ISO 15189:2007 (Labordiagnostik) & nach DIN EN ISO/IEC 17025 : 2005 (Forensik)
  • Lieferumfang - Haarentnahmeset mit Rückumschlag

Wer macht eine Haaranalyse?

Hierbei kommt es ganz darauf an, ob die Haaranalyse eine offizielle Anerkennung benötigt, beispielsweise im Rahmen des Abstinenznachweises für die MPU. In einem solchen Fall kann man sich etwa an das Gesundheitsamt, die MPU Begutachtungsstelle, einen Facharzt für Rechts-, Verkehrs- oder Betriebsmedizin oder an ein speziell akkreditiertes Labor wenden.

Wenn es keine solche Anerkennung braucht, kann die Haaranalyse auch vom Hausarzt oder einem Dermatologen durchgeführt werden. Außerdem gibt es spezielle Testkits, mit denen man die Haaranalyse teilweise selbst durchführen kann: Man entnimmt die Probe und sendet sie an ein Labor. Von dort kommt innerhalb von zwei Wochen das Testergebnis.

In jedem Fall lohnt sich ein Vergleich der verschiedenen Anbieter, denn die Preise können sehr unterschiedlich sein.

Praxistipp: So machen Sie eine Haaranalyse selber

Wie gut sind Haaranalysen?

Das menschliche Haar ist nicht einfach nur Kopfschmuck, sondern auch ein sehr guter Datenspeicher. Anhand bestimmter Abbauprodukte gibt es dauerhaft Auskunft über den Stoffwechsel. Gifte, Drogen und Spurenelemente, die einmal im Haar abgelegt sind, lassen sich nur durch das Abschneiden der Haare wieder beseitigen.

Um eine Haaranalyse durchführen zu können, darf das Haar weder getönt noch gefärbt oder gebleicht sein. Denn die dabei eingesetzten Stoffe können das Ergebnis verfälschen. Gleiches gilt auch, wenn man sich in der falschen Umgebung aufhält.

Der Rauch von Cannabis etwa schlägt sich im Haar nieder, auch wenn man selbst keine Drogen konsumiert. Bestimmte Lebensmittel wirken sich ebenfalls auf das Resultat aus. Bei Alkohol sind das etwa alkoholhaltige Saucen, Medikamente oder Süßspeisen, bei Drogen Produkte mit Mohn oder CBD.

Wer diese Einschränkungen berücksichtigt, kann bei einer professionell durchgeführten Haaranalyse von sehr verlässlichen Ergebnissen ausgehen.

5/5 - (8 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"