Standort Rosenheim für Abstinenzkontrolle und Abstinenznachweis

Abstinenzkontrolle mit Abstinenznachweis im Landkreis Rosenheim

Standort Rosenheim für Abstinenzkontrolle und Abstinenznachweis
Standort Rosenheim für Abstinenzkontrolle und Abstinenznachweis
Der Landkreis Rosenheim liegt ganz im Süden von Oberbayern und ist einer der größten Kreise des Freistaates. Dennoch gibt es in dem Landkreis, dessen Verwaltungssitz Rosenheim eine kreisfreie Stadt ist, mit Bad Aibling und Kolbermoor nur zwei Städte, außerdem 4 Märkte und 40 oftmals recht kleine Gemeinden. Gerne können Sie Ihren Abstinenznachweis in Rosenheim bei uns absolvieren.

Der Kreis ist berühmt für seine Landschaft mit der traumhaften Bergkulisse, für zahlreiche Seen und pittoreske Ortschaften. Touristen wie Einheimische feiern hier sehr gerne das Leben. Die Polizei kennt allerdings kein Pardon bei Autofahrten unter Drogen- oder Alkoholeinfluss und verlagt einen Abstinenznachweis in Rosenheim. Schnell kann der Führerschein weg sein. Und nicht selten muss man zu dessen Wiedererlangung an einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) teilnehmen und einen Abstinenznachweis erbringen.

>>Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin bei uns<<

Termine für ein Abstinenzprogramm und MPU-Vorbereitung im Landkreis Rosenheim nach Vereinbarung

Persönliches Beratungsgespräch in unserer Praxis Steinstr. 75, 81667 München

oder gerne auch kostenlos per Telefon

>>Wir können Ihnen bestimmt helfen<<

Telefonisch: +49 162 6247361

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Per MAIL: Kontakt@Abstinenznachweis.com

Wie bekomme ich im Landkreis Rosenheim einen Abstinenznachweis zur MPU?

In den Ortschaften und Kleinstädten des Landkreises Rosenheim sind die zugelassenen, qualifizierten Stellen für die Durchführung von Abstinenztests nicht gerade üppig gesät.

Generell kann man sich für einen solchen an Ärzte bestimmter Fachrichtungen (zum Beispiel Verkehrsmedizin, Rechtsmedizin oder Toxikologie) oder auch an die Prüforganisationen wie TÜV oder DEKRA wenden. Die Behörden im Landkreis können weiterhelfen, eine Prüfstelle zu finden, auch der Hausarzt kann möglicherweise einen spezialisierten Kollegen empfehlen.

Anschließend Neuerscheinungen und Angebote im Bereich MPU-Vorbereitung

Brandneu und zudem eben erst auf dem Marktplatz erschienen. Diese Produkte sollten sie sich auf jeden Fall anschauen.

Wie läuft eine Abstinenzkontrolle für MPU im Landkreis Rosenheim ab?

Die exakten Details der Abstinenzkontrolle sind immer abhängig davon, ob das Verfahren der Haaranalyse oder des Urinscreenings zur Anwendung kommt. Wichtig ist auch, ob auf Alkohol oder illegale Drogen getestet werden soll.

Abstinenzkontrolle für Alkohol mit Haaranalyse für MPU im Kreis Rosenheim

Bereits seit vielen Jahren weiß man, dass sich der menschliche Stoffwechsel im Haar widerspiegelt. Hier kann man zum Beispiel noch nach Monaten ablesen, ob und wie exzessiv ein Mensch Alkohol konsumiert hat. Eine Haarsträhne von 3 Zentimetern Länge gibt Auskunft über den Alkoholkonsum während der zurückliegenden 3 Monate.

Abstinenzkontrolle für Drogen mit Haaranalyse für MPU im Landkreis Rosenheim

Nicht nur der Konsum von Alkohol, sondern auch von Drogen kann im Haar nachgewiesen werden. Auch hier finden sich die entsprechenden Abbauprodukte noch monatelang. Eine 3 Zentimeter lange Haarsträhne ist repräsentativ, um einen Drogenkonsum während der zurückliegenden 3 Monate zu erkennen oder die Abstinenz festzustellen.

Abstinenzkontrolle bei Alkohol durch Urinscreening für MPU im Kreis Rosenheim

Die zweite Methode, die zur Abstinenzkontrolle von Alkohol zur Anwendung kommt, ist das Urinscreening. Hier gibt eine Probe allerdings nur Auskunft über einen Alkoholkonsum während der zurückliegenden 72 Stunden. Für eine lückenlose Dokumentation der Abstinenz müsste man also theoretisch alle 3 Tage einen Kontrolltermin ansetzen. Aus Gründen der Umsetzbarkeit hat man sich allerdings lieber dafür entschieden, die Kontrolltermine kurzfristig anzuberaumen. So kann sich kein Teilnehmer in Form von kurzzeitiger Abstinenz auf eine Kontrolle vorbereiten.

Abstinenzkontrolle bei Drogen durch Urinscreening für MPU im Landkreis Rosenheim

Auch beim Urinscreening zur Abstinenzkontrolle in Bezug auf Drogen setzt man terminlich auf den Überraschungseffekt. Einige Drogen sind schon nach Stunden nicht mehr nachzuweisen, andere hingegen bleiben sogar monatelang im Urin. Teilnehmer müssen stets darauf gefasst sein, kurzfristig zu einem Testtermin eingeladen zu werden.

Was ist bei der Abstinenzkontrolle im Landkreis Rosenheim zu beachten?

Teilnehmer müssen bei der Abstinenzkontrolle natürlich stets pünktlich und persönlich erscheinen. Dies ist in einer ländlichen Region wie dem Landkreis Rosenheim mit einigem organisatorischen wie logistischen Aufwand verbunden. Es obliegt freilich dem Teilnehmer, hier Möglichkeiten zu schaffen. Auch die Kosten sind durch den Teilnehmer zu tragen. Unentschuldigtes Fernbleiben von Testterminen wird dem Teilnehmer ebenfalls berechnet. Auch wenn zum Schluss kein Abstinenznachweis erteilt werden kann, weil der Teilnehmer offenkundig weiterhin Drogen oder Alkohol konsumiert, muss er für alle entstandenen Kosten aufkommen.

Wann bekomme ich den rechtsverbindlichen Abstinenznachweis zur MPU im Kreis Rosenheim?

Bei einem angeordneten Abstinenznachweis wird zuerst über die Länge des Zeitraumes entschieden, für den die Abstinenz nachzuweisen ist. Auch die bearbeitende Stelle und das genaue Testverfahren werden festgelegt. Nimmt der Teilnehmer alle Termine wahr und zeigen die Proben keine Auffälligkeiten, bekommt er nach dem letzten Termin den Abstinenznachweis ausgehändigt. Dieser ist auch bei der MPU rechtsgültig. Allerdings sind bei der MPU auch andere Kriterien von Bedeutung.

5/5 - (36 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"