Standort Pfaffenhofen für Abstinenzkontrolle und Abstinenznachweis

Abstinenzkontrolle mit Abstinenznachweis im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm

Standort Pfaffenhofen für Abstinenzkontrolle und Abstinenznachweis
Standort Pfaffenhofen für Abstinenzkontrolle und Abstinenznachweis
Im grünen Norden von Oberbayern liegt der Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm. Zur hügeligen Landschaft der Region zählt die Hallertau, die für ihren Hopfenanbau weltweite Bekanntheit erlangt hat. Darauf trinkt man auch hier gerne das eine oder andere Bier. Allerdings nur dann, wenn man nicht mehr Auto fahren möchte. Denn auch hier kennt die Polizei bei Kontrollen kein Pardon und es steht Abstinznachweis in Pfaffenhofen an der Ilm eventuell an.

Wer alkoholisiert oder gar unter Drogeneinfluss hinter dem Steuer sitzt, muss mit dem Verlust seines Führerscheins rechnen. Um ihn wiederzubekommen, führt der Weg oft nicht an der Teilnahme an einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) und der Erbringung eines Abstinenznachweises vorbei.

>>Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin bei uns<<

Termine für ein Abstinenzprogramm und MPU-Vorbereitung im Landkreis Traunstein nach Vereinbarung

Persönliches Beratungsgespräch in unserer Praxis Steinstr. 75, 81667 München

oder gerne auch kostenlos per Telefon

>>Wir können Ihnen bestimmt helfen<<

Telefonisch: +49 162 6247361

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Per MAIL: Kontakt@Abstinenznachweis.com

Wie bekomme ich im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm einen Abstinenznachweis zur MPU?

Im Landkreis gibt es mit Pfaffenhofen, Geisenfeld und Vohburg nur drei Städte, hinzu kommen 4 Märkte und 12 Gemeinden. Nicht viele der Ortschaften sind sonderlich groß, was die Möglichkeiten in Bezug auf zugelassene Stellen für die Durchführung von Abstinenztests entsprechend verringert. Derlei Tests kann man bei Ärzten bestimmter Fachrichtungen (zum Beispiel Rechtsmedizin, Verkehrsrecht oder Toxikologie) sowie bei den Prüforganisationen wie TÜV oder DEKRA durchführen. Bei der Suche nach einer entsprechenden Stelle für Abstinenznachweis in Pfaffenhofen können die Behörden des Landkreises oder auch der Hausarzt behilflich sein.

Anschließend Neuerscheinungen und Angebote im Bereich MPU-Vorbereitung

Brandneu und zudem eben erst auf dem Marktplatz erschienen. Diese Produkte sollten sie sich auf jeden Fall anschauen.

Wie läuft eine Abstinenzkontrolle für MPU im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm ab?

Der genaue Ablauf der Abstinenzkontrolle ist immer abhängig von der Art des Testverfahrens. Hier stehen das Urinscreening und die Haaranalyse zur Auswahl. Außerdem ist relevant, ob auf Drogen oder Alkohol getestet werden soll.

Abstinenzkontrolle für Alkohol mit Haaranalyse für MPU im Kreis Pfaffenhofen an der Ilm

Man weiß schon seit vielen Jahren um die Eigenschaft des menschlichen Haars, Abbauprodukte von konsumierten Stoffen zu speichern. Konsumierter Alkohol etwa kann hier noch nach Monaten nachgewiesen werden. Aus einer bleistiftdicken Haarsträhne von 3 Zentimetern Länge kann man ablesen, ob und ggf. wie viel Alkohol in den zurückliegenden 3 Monaten getrunken wurde.

Abstinenzkontrolle für Drogen mit Haaranalyse für MPU im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm

Neben konsumiertem Alkohol können auch eingenommene Drogen im menschlichen Haar nachgewiesen werden. Auch dies speichert das Haar dauerhaft ab. Einer 3 Zentimeter lange Haarsträhne informiert auch bei Drogen über einen etwaigen Konsum während einer Zeitspanne von 3 Monaten vor dem Test.

Abstinenzkontrolle bei Alkohol durch Urinscreening für MPU im Kreis Pfaffenhofen an der Ilm

Die zweite probate Methode, um einen Konsum beziehungsweise eine Abstinenz von Alkohol zu ermitteln, ist das Urinscreening. Allerdings lässt sich anhand einer Probe maximal 72 Stunden in die Vergangenheit blicken. Zwar kann man im Verlauf des angeordneten Testzeitraumes nicht mehrmals pro Woche Kontrolltermine ansetzen. Allerdings werden die Termine kurzfristig vereinbart, um den Teilnehmer unvorbereitet zu treffen. So soll ausgeschlossen werden, dass sich ein Teilnehmer kurzzeitig abstinent verhält, um gleich nach dem Test wieder zur Flasche zu greifen.

Abstinenzkontrolle bei Drogen durch Urinscreening für MPU im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm

Bei einem Urinscreening zum Nachweis eines möglichen Drogenkonsums verfährt man ähnlich wie beim Alkohol. Einige Drogen hinterlassen Spuren, die noch nach Monaten festgestellt werden können. Andere hingegen sind schon nach Stunden nicht mehr nachweisbar. Also verabredet die zuständige Teststelle die Kontrolltermine so kurzfristig, dass sich kein Teilnehmer auf ein Urinscreening vorbereiten kann.

Was ist bei der Abstinenzkontrolle im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm zu beachten?

Pfaffenhofen an der Ilm ist ein sehr ländlicher Landkreis. Dies macht es für Teilnehmer nicht unbedingt einfach, Kontrolltermine persönlich und pünktlich wahrzunehmen. Dennoch ist natürlich beides erforderlich. Wer unentschuldigt fernbleibt, muss die anfallenden Kosten dennoch bezahlen. Die Übernahme aller Kosten durch den Teilnehmer gilt im Übrigen auch, wenn eine Abstinenz im Rahmen dieses Verfahrens nicht nachgewiesen werden kann, also kein Abstinenznachweis erteilt wird.

Wann bekomme ich den rechtsverbindlichen Abstinenznachweis zur MPU im Kreis Pfaffenhofen an der Ilm?

Wenn ein Abstinenznachweis erforderlich wird, muss eingangs über das genaue Testverfahren, dessen Dauer und die durchführende Stelle entschieden werden. Anschließend muss der Teilnehmer alle Termine wahrnehmen und dabei jeweils als clean beziehungsweise trocken eingestuft werden. Ist dies bis zum letzten Kontrolltermin der Fall, bekommt er den Abstinenznachweis ausgehändigt. Dieser hat auch bei der MPU Gültigkeit, ist dort aber meist nicht das einzige ausschlaggebende Kriterium.

5/5 - (13 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"