Standort Altötting für Abstinenzkontrolle und Abstinenznachweis

Abstinenzkontrolle mit Abstinenznachweis im Landkreis Altötting

Standort Altötting für Abstinenzkontrolle und Abstinenznachweis
Standort Altötting für Abstinenzkontrolle und Abstinenznachweis
Um nach einer Fahrt unter Alkohol- oder Drogeneinfluss den entzogenen Führerschein wiederzubekommen, muss man davor auch im bayrischen Südosten an einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) teilnehmen. In vielen Fällen ist außerdem in Altötting eine zusätzliche Abstinenzkontrolle zu absolvieren. Wie schnell dann zum Abstinenznachweis in Altötting kommen? Dies bedeutet freilich nicht, dass der berühmte Wallfahrtsort mit seiner Gnadenkapelle eine besonders hohe Anzahl an Verkehrssündern hätte.


Direktkontakt: +49 171 4107688

Hier geht zu Ihrem Abstinenznachweis

Per MAIL: Kontakt@Abstinenznachweis.com


Wie bekomme ich im Landkreis Altötting einen Abstinenznachweis zur MPU?

Der angeordnete Abstinenznachweis im Rahmen einer MPU bedeutet im Landkreis Altötting, dass Sie sich an eine zugelassene und sachkundige Stelle wenden müssen. Beispiele dafür sind

  • TÜV, DEKRA oder andere Prüforganisationen
  • Ärzte für Verkehrsmedizin
  • Rechtsmediziner
  • Arbeits- und Betriebsmediziner
  • Ärzte des Öffentlichen Dienstes
  • Ärzte beziehungsweise Toxikologen mit forensisch akkreditiertem Labor.

Trotz der ländlichen Struktur des Landkreises Altötting gibt es hier also einige Optionen, um den Abstinenznachweis durchführen zu können.

Wie läuft eine Abstinenzkontrolle für MPU im Kreis Altötting ab?

Der exakte Ablauf der Abstinenzkontrolle im Landkreis Altötting ist dabei stets abhängig von der Art des durchzuführenden Tests. Auch relevant ist die Frage, welche Substanzen dabei gesucht werden. Handelt es sich dabei um den Konsum von Alkohol oder von Drogen.

Abstinenzkontrolle für Alkohol mit Haaranalyse für MPU im Kreis Altötting:

Das Haar speichert die Abbauprodukte des konsumierten Alkohols zudem zuverlässig. Das heißt, es kann auch nach Monaten noch ausgelesen werden. Untersucht wird hierzu eine Haarsträhne mit einer Länge von 3 Zentimetern.

Abstinenzkontrolle für Drogen mit Haaranalyse für MPU im Landkreis Altötting:

Der Konsum oder die Abstinenz von Drogen lassen sich dazu mittels Haaranalyse gut nachweisen. Auch hierzu wird eine Haarsträhne von 3 Zentimetern Länge abgenommen und untersucht.

Abstinenzkontrolle bei Alkohol durch Urinscreening für MPU in Altötting:

Durch das Urinscreening bekommt man Auskunft über den Alkoholkonsum während der maximal 72 zurückliegenden Stunden. Um Betrugsversuchen durch eine rein temporäre Abstinenz vorzubeugen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die Termine für ein Urinscreening in Altötting sind immer sehr kurzfristig. Der Teilnehmer muss zur Abgabe der Probe stets selbst vor Ort erscheinen.

Abstinenzkontrolle bei Drogen durch Urinscreening für MPU im Landkreis Altötting:

Beim Urinscreening auf Drogen sind die Termine in Altötting kurzfristig angesetzt. Es gibt Drogen, die sich nur wenige Stunden lang nachweisen lassen, andere hinterlassen noch nach Wochen Spuren im Urin. Normalerweise ist die Testung bei einem Urinscreening in Altötting auf alle gängigen Drogen.

Was ist bei der Abstinenzkontrolle im Kreis Altötting zu beachten?

Auch wenn der Landkreis Altötting eher dünn besiedelt ist, gibt es hier diverse Stellen, bei denen man eine Abstinenzkontrolle leisten kann. Für diese muss der Teilnehmer in jedem Fall vor Ort erscheinen.

Betrugsversuche werden dabei durch strenge Kontrollen von Anfang an unterbunden. Die Kosten einer Abstinenzkontrolle in Altötting muss der Teilnehmer in jedem Fall selbst tragen, auch wenn die Abstinenz letztlich nicht bestätigt werden kann.

Wann bekomme ich den rechtsverbindlichen Abstinenznachweis zur MPU in Altötting?

Zur Abstinenzkontrolle in Altötting wird vor Beginn festgelegt, in welchem Verfahren getestet wird und wie oft die Kontrolltermine stattfinden. Sofern alle anberaumten Tests negativ ausfallen, bekommt man in Altötting den rechtsverbindlichen Nachweis der Abstinenz.

Dieser ist also auch im Rahmen der MPU wirksam. Allerdings entscheidet der bestandene Abstinenznachweis nicht alleine darüber, ob die komplette MPU zugunsten des Teilnehmers ausfällt und der Führerschein wieder erteilt werden kann.

Jetzt bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"